03.02.2021 09:00 Uhr04.02.2021 15:00 Uhr

Herzensbildung mit der Franz-Kett-Pädagogik GSEB

Fastenzeit, Passion und Ostern unter dem Symbol des Herzens

"Auf der Erde stehe ich,
hinauf zum Himmel wachse ich,
in der Mitte schlägt mein Herz,
und vom Herzen aus strecke ich mich in die weite Welt."
So oder auf ähnliche Weise formulieren wir es, wenn wir in der Franz-Kett- Pädagogik GSEB unser Dasein und Leben in unserer menschlichen Gestalt nachspüren wollen. Die Gesten, die diesen Spruch begleiten, lassen uns erfahren, dass unsere Personmitte unser Herz ist. Das Herz ist nicht nur (über)lebensnotwendiges Organ, sondern es steht ebenso für die Verortung unserer Gefühle, den Personenkern, an dem sich unsere Eindrücke verbinden und verdichten und sich zu neuem Ausdruck weiten können.
An den zwei Fortbildungstagen werden wir erleben, was es für uns bedeutet, aus der Herzmitte zu leben, und wir werden in den Anschauungen der Franz-Kett-Pädagogik GSEB von Jesus erfahren, der als Herzmensch gelebt hat und in unseren Herzen Einzug halten möchte.
Unter diesem Aspekt werden wir schließlich auch das Geschehen von Palmsonntag bis Ostern betrachten.

Dozierende/r

  • Barbara Leufgen (Ass. Agrarwirtschaft, M.A.)