20.01.2022 09:00 Uhr21.01.2022 14:00 Uhr

"Wenn der Keks spricht, haben die Krümel Mitspracherecht" - Partizipation in der KiTa, Beteiligung von Anfang an

Beteiligt sein und mitmachen lässt Kinder erfahren, dass sie selbst etwas bewegen und schaffen können. Es lässt sie spüren, was sie wollen und was nicht. Es öffnet den Blick dafür, dass Andere anders denken und fühlen und trotzdem gleichwertig sind. Beteiligt zu sein, heißt auch lernen, Konflikte in der Gemeinschaft gewaltfrei zu lösen.
So entwickeln Kinder auf dem Weg in ein partizipatives Miteinander Fähigkeiten, ihr eigenes Leben in einer demokratischen Gesellschaft zu gestalten.

Diese Fortbildung ermöglicht es den pädagogischen Fachkräften, (Mitentscheidungs-)Rechte der Kinder zu klären, verlässliche Beteiligungsgremien und methodisch angemessene Beteiligungsverfahren kennenzulernen und auszuprobieren.
Theoretischer Inhalt der Fortbildung:
- Partizipation als Schlüssel zur Bildung
- Grundlagen der Beteiligung von Kindern
- Durch Partizipation zur Inklusion
- Meinungsbildungsprozesse ermöglichen
- Wertschätzende Kommunikation
Praktische Inhalte zum direkten Transfer in den Kita-Alltag:
- Morgenkreise und Bewegungsangebote gemeinsam mit Kindern gestalten - Kennenlernen der Themenboxen
- Kennenlernen verschiedener Entscheidungsmethoden
- Visualisieren lernen in einfachen Schritten
- Beschwerdesprechstunde mit Kindern: Bildkarten bieten Sprechanlässe
- Symbole richtig einsetzen im Umgang mit Kindern und Eltern
- Kennenlernen unterschiedlicher Beteiligungsgremien
- Beteiligungsmöglichkeiten für U3-Kinder

"Es gibt Dinge, die wir lernen müssen, bevor wir sie tun können.
Und wir lernen sie, indem wir sie tun."
(Aristoteles)

Dozierende/r

  • Barbara Leufgen (Ass. Agrarwirtschaft, M.A.)