27.01.2022  08:30 Uhr – 15:30 Uhr

Seminartag zum Fairen Handel.

Fair leben und handeln in globalen Zusammenhängen am Beispiel des Kaffeeparcours

Im September 2015 wurden auf dem UN-Gipfel in New York die Ziele für nachhaltige Entwicklung ("Sustainable Development Goals"; kurz: SDGs) verabschiedet. Diese - auch Agenda 2030 genann-ten - SDGs beinhalten 17 Hauptziele mit jeweili-gen Unterzielen zur ganzheitlichen und nachhalti-gen Entwicklung des Menschen.

Wer heute als junger Mensch erwachsen wird, ist stärker als früher gefordert, für das eigene Leben Verantwortung zu übernehmen. Dies gilt nicht nur für die eigene Berufswahl, sondern auch in den Fragen, was mir für mein Leben wichtig ist, wohin ich will, ob ich mein Leben selbstbestimmt, be-wusst und in Solidarität mit anderen führen will.

Das Seminar richtet sich an Schüler_innen der Jahrgangsstufe 8. Es bietet die Chance, am Bei-spiel des Kaffeeparcours und den Kolonialwaren Kaffee und Schokolade, die entwicklungspoliti-schen Ziele und Erfolge des Fairen Handels zu erarbeiten und zu reflektieren. Des Weiteren wer-den die Teilnehmer_innen mit den sozialethi-schen Forderungen der Katholischen Soziallehre zur Globalisierung vertraut gemacht.