19.04.2021  09:30 Uhr – 17:00 Uhr

Rituale machen Kinder stark

Impulse zur Stärkung der emotionalen und sozialen Entwicklung des Kindes von 2 bis 6 Jahren

Kindergartenkinder sind von den vielen, auf sie einströmenden Impulsen schnell überfordert. Vertraute Abläufe schaffen Geborgenheit und führen zu mehr Selbstvertrauen. Gleichzeitig tragen liebevoll gestaltete Rituale dazu bei, dass wir Dingen, die wir jeden Tag tun, mit Wertschätzung und Aufmerksamkeit begegnen.

Ein Teil des Seminars beschäftigt sich mit dem Thema: Übergänge schaffen. Übergänge erleichtern den Kindern den Tag. Sie geben eine Struktur und nehmen dem Tag den Stress. Diese Tagesveranstaltung ist ein Mitmachseminar. Neben den von der Referentin vorgestellten Ritualen entwickeln die TeilnehmerInnen miteinander eigene Rituale und Übergänge, die sie problemlos in ihren pädagogischen Alltag einbauen können.
Ideen für die Gestaltung des pädagogischen Alltags, wie Begrüßungs- und Verabschiedungsrituale, Aufräumrituale, Frühstücksrituale, Einschlafrituale, Geburtstagsrituale, Trostrituale, Mitmachrituale usw., werden gemeinsam erarbeitet. Die TeilnehmerInnen werden gebeten, ihre beliebtesten Rituale auf einem DIN A 4-Blatt mitzubringen, um daraus ein kleines Ritualbuch zu erstellen.

Dozierende/r

  • Barbara Leufgen (Ass. Agrarwirtschaft, M.A.)